Neueste

Bauen in Brandenburg

Mittendrin - ein Haus in Brandenburgbauen

Wohnen im Holzhaus und gelegentlich eine Prise Hauptstadt-Flair? Kein Problem, denn wer auf auf einem der günstigen Baugrundstücke in Brandenburg ein Massivhausbauen möchte, kann Flüsse, Seen und grüne Landschaften mit dem pulsierenden Leben der Hauptstadt verbinden. Im grünen und naturnahen Bundesland lassen sich die Wohnträume noch erfüllen und nach Berlin oder Polen ist es auch nicht weit. Wir stellen das sympathische Bundesland mit seinen vielen Facetten und Perspektiven für Bauherren vor.

Fakten über den Wohntraum Brandenburg:

  • Wohnen im grünen Berliner Umland
  • Stadtwohnung oder Doppelhaus in Potsdam
  • Grundstücks-/Wohnflächenpreise unter dem Bundesdurchschnitt

In Brandenburg werden Wohnträume wahr

Das Bundesland umschließt flächenmäßig den Stadtstaat Berlin und grenzt im Osten an den europäischen Nachbarn Polen. Shoppen, eintauchen in das aufregende Berliner Nachtleben mit internationalem Flair oder das beschauliche Landleben genießen - im dünn besiedelten Bundesland ist alles möglich.

Bauherren setzen nach wie vor auf das Massivhaus mit Garage, doch auch nachhaltiges Bauen mit dem Holzhaus und das steuerfreundliche Doppelhaus sind begehrte Alternativen. Stadtvilla, Penthausewohnung oder barrierefreies Bauen mit einem schicken Bungalow - kompetente Bauunternehmen der Region setzen selbst ausgefallene Ideen kompetent und mit viel Erfahrung um.

Landluft, internationale Arbeitgeber und heiße Partys

In Brandenburg und dem Berliner Umland (Speckgürtel) siedeln zahlreiche internationale Unternehmen aus Bereichen Mikrosystemtechnik, Umwelttechnik, Elektronik, Verkehrstechnik, Energie- und Bautechnik sowie der optischen Industrie. Sie stellen die größten und bedeutendsten Arbeitgeber der Region.

Die Brandenburger locken mit ausgezeichneter Infrastruktur und einer guten Verkehrsanbindung an Berlin. Universitäten, internationale Schulen und eine Vielzahl von Bildungseinrichtungen rund um die Landeshauptstadt Potsdam machen das Leben, Wohnen, Studieren und Arbeiten spannend und abwechslungsreich.

Bauernhof oder Stadtwohnung - bauen in Brandenburgischen Landschaften

Die Tür öffnen und nach wenigen Schritten im Stadtzentrum des gepflegten Potsdam stehen. Die vielleicht angesagteste Landeshauptstadt Deutschlands zieht Neubürger aus der ganzen Welt an. Zahlreiche Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Bundesinstitutionen und Startups siedeln im angesagten Potsdam. Die Neubürger Brandenburgs können direkt die Vorzüge einer modernen und nachhaltigen Stadtentwicklung erleben.

Doch lohnt es, sich in Ruhe umzuschauen, denn auch die Städte Cottbus, Brandenburg Havel und Frankfurt (Oder) beeindrucken mit ihrem natürlichen Charme. Insgesamt bieten die 14 Landkreise des Bundeslandes vielfältige Möglichkeiten, für die Umsetzung individueller Wohnideen. Leben, wo andere Urlaub machen! Besonders beliebt sind die Feriendomizile der Kreisstadt Lübbgen und des LandkreisesDahme-Spreewald.

Intakte Umwelt und nachhaltiges Bauen mit regionalen Partnern

Verwaltung und Bürger setzen alles daran, die natürlichen und kulturhistorischen Ressourcen sinnvoll und schonend zu nutzen. Archäologische Fundplätze werden wissenschaftlich erforscht (derzeit etwa 24.000 Ausgrabungen), die 10.600 Baudenkmäler und mehr als 550 Herrenhäuser und Schlösser werden liebevoll restauriert.

Die Bausubstanz der Innenstädte konnte vielerorts konserviert werden und bezaubert auch Besucher mit ihren malerischen kleinen Gassen und alten Kirchen. Kleine Dörfer, die wie farbige Punkte inmitten der Natur sitzen, und bunte Marktplätze zeichnen das Bundesland aus. Bauen in Natur-Landschaften mit Flüssen, Seen und Wäldern ein Schloss oder sich in einen ebenerdigen Bungalow verlieben - in Brandenburg finden Bauherren günstige Baupartner, wenn sie schlüsselfertig Bauen oder Teilgewerke vergeben möchten.

Was kostet das Grundstück - der qm-Preis in Brandenburg

Das große und abwechslungsreiche Bundesland ist zählt zu den günstigeren Optionen für Bauherren. Für den Grundstückspreis ermittelte das statistische Bundesamt einen Mittelwert von 125 Euro pro Quadratmeter (Stand Juni 2018); im Bundesdurchschnitt lag der Quadratmeterpreis für ein vergleichbares Grundstück bei etwa 179 Euro pro Quadratmeter.

Preise Berliner Umland (Speckgürtel)

Der qm-Preis im Umland liegt bei etwa 300-500 Euro pro Quadratmeter für Grundstücke zwischen 500 und 1000 Quadratmetern Größe (Stand 2020). Größere Grundstücke werden für 200-400 Euro pro Quadratmeter angeboten und besonders große Bauplätze ab 1.200 Quadratmetern sind bereits ab 150 Euro zu erwerben. Für sehr kleine Grundstücke (unter 500 Quadratmeter) ist der Preis erwartungsgemäß höher und liegt bei etwa 450 Euro (Januar 2020).

Trendig in Potsdam

Das fast schon noble und äußerst attraktive Potsdam ist für Bauherren dennoch erschwinglich geblieben. Für den Bauplatz bis 1000 Quadratmetern schwankt der Preis zwischen 175 und 500 Euro. Auch Neuruppin und Bernau sind mit Durchschnittswerten von 135 bis 150 Euro pro Quadratmeter durchaus günstige. In Rathenow ist der qm-Preis in Brandenburg am günstigsten: gerade einmal 50 Euro pro Quadratmeter zahlt der Bauherr.

Freiheit in der Natur - das Massivhaus in Brandenburg bauen

Die fast noch ursprüngliche Natur verbindet das Bundesland mit dem pulsierendem Großstadtleben in Potsdam und Berlin. Dabei ist das flächenmäßig fünftgrößte Bundesland nicht dicht besiedelt: Auf rund 29.500 Quadratkilometern leben knapp 2,5 Millionen Menschen. Das Motto des Bundeslandes ist übrigens "Neue Perspektiven entdecken" - und das schließt auch die Bauherren ein. Das Versprechen hat Substanz, denn für Bauherren eröffnen sich beim Hausbau enorme Möglichkeiten. Dies beginnt bei den günstigen Bauplätzen und hört bei den individuellen Wohnformen noch lange nicht auf.

Zahlen und Fakten zum Hausbau in Brandenburg

Die Grunderwerbssteuer beträgt 6,5 Prozent auf den Grundstückspreis (deutschlandweit zwischen 3,5 und 6,5 Prozent). Wie auch in Hessen und Berlin sind die Kosten für Prüfstatiker vom Bauherren zu tragen (ca. 1.500-3000 Euro je nach Baugröße).

Fakten zum Bauland Brandenburg:

  • Grundsteuerhebesatz (Gemeindesteuer) 250 - 530 Prozent (Bundesdeutsch: 45 959 Prozent)
  • Größte Stadt ist die Landeshauptstadt Potsdam mit 168.000 Einwohnern
  • Das Bundesland ist in 14 Landkreise und 4 kreisfreie Städte gegliedert
  • Fläche des Bundeslands: rund 30.000 Quadratkilometer (etwa wie Belgien)
  • Regionale Eigenheimförderung durch das Land ist möglich. Unabhängige Bauberater oder Baufirmen informieren zu den Fördermöglichkeiten.

Forscher, Gründer, Single und Familie - wo alle leben möchten

Der qm-Preis in Brandenburg ist als moderat bis günstig zu beurteilen, wobei eine Vielzahl von Wohnkonzepten realisierbar ist. Sehr begehrt sind die guten bis mittleren Lagen rund um die Bundeshauptstadt. Als besonders exquisite Wohnlagen gelten Potsdam, Bad Saarow und die Ortschaften am Scharmützelsee. Angesagt sind kleine Stadtvillen und komfortable Ferienhäuser in der Region. Das nachhaltige Holzhaus in einer der beliebtesten Feriengegenden des Landes oder ein Massiv- oder Doppelhaus mit Garage als dauerhaftes Domizil - alles ist möglich. Mit und ohne Grundstück können Bauherren schlüsselfertig bauen, ohne die Kosten und Kalkulation aus dem Blick zu verlieren. Musterhaus-Parks und Referenzprojekte für barrierefreies und nachhaltiges Bauen bieten einen ersten Überblick zu den Möglichkeiten im grünen und vielseitigen Bundesland.

Wie hoch ist der qm-Preis für die Wohnfläche?

Für den qm-Preis der Wohnfläche liegt der bundesweite Durchschnitt bei rund 1.000 bis 1.700 Euro. Der Wohnflächenpreis pro Quadratmeter bezieht sich auf die reinen Gebäudekosten und den Innenausbau des Bauvorhabens. Hinzu kommen die Kosten für das Grundstück und die Grundstücksnebenkosten für den Notar und den Grundbucheintrag.

Zu finanzieren hat der Bauherr auch die Grunderwerbssteuer. Sparen können Bauherren beim Innenausbau, etwa durch Eigenleistung oder durch günstigere Alternativen - etwa dann, wenn sie schlüsselfertig bauen. Auch beim Errichten eines Doppelhauses können - beispielsweise durch Vermietung der Doppelhaushälfte - künftig Einträge generiert werden, die wiederum in die Rückzahlung der Bauherrendarlehen fließen.

Wer baut was in Brandenburg?

Die Bevölkerung ist insbesondere in den Ballungszentren wie Potsdam überaus divers. Entsprechend entwickelt sich der Wohngeschmack. Von der Eigentumswohnung bis zum kleinen Stadthaus werden die unterschiedlichsten Wünsche und Gestaltungen umgesetzt. Und das war schon immer so, denn während im Mittelalter kleine Festungen errichtet wurden, hat im Brandenburger Land die norddeutsche Backsteingotik ihren prägenden Eindruck hinterlassen.

Heute bevorzugen die Bauherren Energiesparhäuser in Massivbauweise und Passivhäuser mit alternativer und nachhaltiger Energieversorgung. Auch Brandenburger Bauinteressenten können sich zu den Möglichkeiten der KfW-Förderung informieren, um Zuschüsse und/oder zinsgünstige Darlehen beim Hausbau zu nutzen.

Nachhaltig bauen in der Natur

Der individuelle Wohntraum lässt sich in der grünen Umgebung Brandenburgs, an seinen Seen, Flüssen und Wäldern realisieren. Regional haben sich verschiedene Unternehmen auf nachhaltiges und barrierefreies Bauen spezialisiert. Denn Gebäude ohne Hürden und Hindernisse bleiben auch bei vorübergehender Behinderung durch Unfall oder im Alter komfortabel und lebenswert.

Barrierefreies Bauen steht für das zukunftsfreundliche Haus, das sich allen Lebenssituationen anpasst. Da Bundesland überzeugt mit Natur, Action und günstigen Preisen. Wer in Eigenregie ein Massivhausbauen möchte oder sich direkt für ein schlüsselfertiges Ein- oder Mehrfamilienhaus entscheidet, findet in Brandenburg die richtige Infrastruktur.

Sie haben erfolgreich abonniert HäuserBauen.net
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu HäuserBauen.net
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.