Neueste

Welche Form kann ein Dach haben und schützt man es vor Schnee?

Eine der wichtigsten Fragen, mit denen sich jeder Bauherr auseinandersetzen muss, ist die Wahl der Dachform. Die in diesem Zusammenhang getroffene Entscheidung hat viele Konsequenzen. Sie setzt sich unter anderem in die ästhetischen Werte des gesamten Gebäudes und die Widerstandsfähigkeit des Daches gegen Witterungseinflüsse - Wind, Regen und Schnee. Die Wahl spezifischer Lösungen wirkt sich auch direkt auf die Kosten der gesamten Anlage aus.

Warum ist die Form des Daches wichtig?

Vom optischen Blickwinkel aus betrachtet, ist das Dach ein Element, das den Körper des Hauses krönt und ihm die Proportionen verleiht. Die Art des Daches beeinflusst auch das allgemeine Erscheinungsbild der gesamten Konstruktion. So sind zum Beispiel für die traditionelle Bauweise große Satteldächer charakteristisch, und für die moderne Architektur - Flachdächer. Der Komplizierte Umfang der Neigung ist auch für die Ästhetik des Gebäudes von Bedeutung. Bei der Wahl der besten Lösung sollten wir uns nicht nur vom Aussehen des Hauses leiten lassen. Entscheidend ist auch die Anpassung des Dachtyps an die Umgebung und die örtlichen Wetterbedingungen. In einigen Fällen kann die Auswahl auch durch den in dem Gebiet geltenden Flächennutzungsplan eingeschränkt sein.

Die Höhe der Neigung beeinflusst u.a. den effektiven Abfluss des Wassers, den Windwiderstand und die Wärmedämmung des Hauses. Welche Option wir gewählt haben, hängt auch davon ab, ob es möglich sein wird, einen funktionsfähigen Dachboden einzubauen. Es sollte auch daran erinnert werden, dass die Form des Daches für die Kosten der gesamten Anschaffung sehr wichtig ist und in einigen Fällen auch den Kauf eines bestimmten Bedachungstyps erfordern kann.

Satteldach - es besteht aus zwei Dächern, die unterschiedliche Neigungswinkel haben können. Dieser beliebte und klassische Dachtyp wird sehr oft bei Einfamilienhäusern verwendet - er verleiht ihnen ein traditionelles Aussehen. Seine Vorzüge werden auch im modernen Bauwesen geschätzt. Ein Beispiel dafür sind die derzeit beliebten Wohn-Scheunen. Im Vergleich zu anderen Möglichkeiten zeichnet sich ein solches Dach durch eine relativ kostengünstige Ausführung aus. Es schützt die gesamte Konstruktion wirksam vor Witterungseinflüssen.

Das Walmdach in einer Zeltversion - ist eine sehr beliebte Dachform, die bei Bauherren eine beliebte Wahl ist. Die Zeltversion ohne First hat vier schräge Dachschrägen, die in einer zentral gelegenen Spitze zusammenlaufen. Es betont perfekt den proportionalen Körper der Gebäude auf quadratischem Grundriss. Auf dem Walmdach in der Variante mit Hülle hat die Neigung die Form von Trapezen (an der längeren Seite) und Dreiecken (an der kürzeren Seite). Sein Aussehen bezieht sich auf klassische architektonische Formen - diese Lösungsart wurde u.a. in Herrenhäusern des Adels verwendet. Hier bieten sich Dachziegel mit sowohl klassischen als auch modernen Formen an

Mansardendach - ist eine Variante des Giebel- oder Walmdachs. Auf dem Dach ist die Neigung in zwei Teile mit unterschiedlichem Neigungswinkel unterteilt. Dank eines solchen Verfahrens ist es möglich, den Dachbodenraum bequem zu gestalten. Das Mansardendach hat eine lange Tradition und seine Wurzeln reichen bis in den französischen Barock zurück. Vom ästhetischen Standpunkt aus gesehen zeichnet sie sich durch ein sehr elegantes und stilvolles Erscheinungsbild aus. Die Installation des Mansarddaches erfordert die Verwendung eines Dachziegels mit der entsprechenden Form, des so genannten Mansard- oder Bruchziegels.

Ein Pultdach - auch als Satteldach bekannt - besteht aus nur einer Neigung, in der Regel mit einem kleinen Neigungswinkel. Es ist perfekt für lange, schmale Stücke. Das Satteldach ist eine relativ einfache technische Möglichkeit und damit kostengünstig. Erwähnenswert ist auch die Möglichkeit einer ästhetischen und dauerhaften Veredelung der Oberkante des Daches - der so genannten Arbeitsfläche.

Flachdach - im Gegensatz zum Namen sind solche Dächer nicht ganz flach - ihre Neigung kann bis zu mehreren Grad betragen. Diese Lösung eignet sich besonders gut für moderne Häuser. Darüber hinaus ermöglicht sie eine freie Handhabung des Gebäudekörpers, ohne die Investitionskosten wesentlich zu erhöhen. Fast jedes Flachdach kann als praktischer Wohnraum genutzt werden - zum Beispiel als Terrasse mit Pflanzen. Es sei jedoch daran erinnert, dass wir von einem flachen Dach-Gefälle aus den angesammelten Schnee selbst entfernen müssen, was ein Problem sein kann, wenn sich das Haus in Gebieten mit starken Regenfällen befindet.

Dachformen und Dachtypen
Wer ein Haus bauen will, beeinflusst durch die gewählte Dachform und die passende Dacheindeckung den Platz im Dachraum ebenso wie das äußere Erscheinungsbild des Grundstücks erheblich. Baukosten und Instandhaltungskosten sind vor der Entscheidung für eine Dachart auch beachtenswert.

Dachschutz - bei Schneefall

Wie wählt man ein wirksames Dachschutzsystem gegen Schnee und Eis aus?
Das Abrutschen von Schnee vom Dach ist ein Problem, das die meisten Häuser betrifft - insbesondere solche mit einem Neigungswinkel von etwa 30 Grad. Besonders häufig sind Bergbewohner damit konfrontiert. Bei Frühjahrsschmelze oder Tauwetter wird der Schnee nass und erhöht sein Gewicht erheblich.

Wenn er vom Dach abrutscht, gewinnt er an Geschwindigkeit und trifft mit großer Wucht auf alles, was ihm begegnet. Dies kann zu vielen Problemen führen: Verbiegen oder Zerstören von Dachrinnen, Beschädigung eines unter dem Haus geparkten Autos oder Zerbrechen von Gartenpflanzen. Fallende Schneemassen sind auch für alle in der Nähe des Hauses gefährlich. Der Kauf geeigneter Schutzsysteme ist daher eine Investition in Schutz und Gesundheit. Die Installation ermöglicht es, teure Dachreparaturen langfristig zu vermeiden.

Wie können wir unser Dach vor Schnee und Eis schützen?

Aktivitäten, die darauf abzielen, das Dach (und damit den Bereich um das Haus herum) vor Schnee und Eis zu schützen, beginnen mit der Auswahl des richtigen Dachziegels. Unter anderem ist die Konstruktion der oberen und seitlichen Sperre sehr wichtig. Hochwertige Modelle garantieren die Abdichtung des gesamten Gefälles und eine effektive Wasserableitung. Für einen vollständigen Schutz vor Schnee wird jedoch weiteres zusätzliches Zubehör benötigt.

Schneehaken sind hölzerne Sicherheitsvorrichtungen mit Haken, die verhindern, dass große Schneebrocken unkontrolliert nach unten rutschen. Aufgrund ihres Aussehens und ihrer Funktionalität lohnt es sich, sie auf Dächern von Häusern in den Bergen zu verwenden.

Schneerohre sind aus Metall gefertigt und auf speziellen Trägern montiert. Auf dem Dach haben sie eine ähnliche Funktion wie Baumstämme. Sie zeichnen sich durch ihr elegantes Erscheinungsbild aus und sind eine perfekte Lösung für moderne Häuser.

Schneeleitern sind häufig verwendete Zubehörteile mit hoher Haltbarkeit. Sie sind oft in verschiedenen Längen erhältlich, was es einfach macht, sie an die Größe des Daches anzupassen.

Schneenasen brechen, wenn sie an einem Hang installiert werden, die gleitenden Schnee- und Eisklumpen in kleinere (und leichtere) Stücke. Sie sind eine perfekte Ergänzung zu anderen Schutzvorrichtungen, die vor übermäßiger Belastung schützen.

Sie haben erfolgreich abonniert HäuserBauen.net
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu HäuserBauen.net
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.